Zu
Zur Person von André Werske

Über mich

André Werske

Meine Hauptleidenschaft ist die Eisenbahn. In erster Linie interessiere ich mich vor allem für Hochgeschwindigkeitszüge. Die Kombination aus ansprechendem Design, modernster Technik und hoher Geschwindigkeit zieht mich immer wieder in ihren Bann. Kein Wunder, dass ich mich gedrängt fühlte, eine Website über die schnellsten Züge der Welt zu erstellen.

In Würzburg bin ich schon immer gerne Straßenbahn gefahren. Das Interesse wuchs mit der Inbetriebnahme der Linie 5 und den damals neuen GTE-Zügen. Als 1996 die GTN-Züge anrollten, war ich endgültig zum Straßenbahnfreund mutiert. So entstand Ende der Neunziger eine eigener Internetauftritt über die Straba.

Mein drittes Hobby ist der Computer — es interessiert mich einfach alles. Besonders faszinierend finde ich Betriebssysteme, die digitale Bildbearbeitung und das Internet.

Zu guter Letzt sei auf diesen Blog hingewiesen. Dort veröffentliche ich ab und zu ein paar Zeilen zu Themen, die mich gerade beschäftigen und informiere, was es Neues auf meinen Seiten gibt.

Impressum

André Werske — E-Mail: info|at|hochgeschwindigkeitszuege.com
Hinweis: Bitte ersetzen Sie die Zeichenfolge |at| durch @. Sie können auch gerne das Kontaktformular mit kryptografisch gesichertem Mailversand auf meiner Website über die schnellsten Züge der Welt verwenden. Oder laden Sie sich meinen öffentlichen Schlüssel für GnuPG/PGP herunter, um mir eine verschlüsselte E-Mail zu senden.

Neuere Artikel Ältere Artikel

Mein alltäglicher Bahnsinn

01.12.2016
Die Bahn in Deutschland ist ein Desaster! Das Markenzeichen ist ihre Unpünktlichkeit. Was ich seit mehr als fünf Jahren auf dem Weg zur Arbeit und zurück erdulden muss, geht auf keine Kuhhaut mehr. Seit Jahren empfehle ich niemanden mehr, mit der Bahn zu fahren, denn es ist eine Zumutung ohne Gleichen! Damit man sieht, dass ich nicht übertreibe, habe ich einen 12-minütigen Film über meinen alltäglichen Bahnsinn zusammengestellt und am 1. Dezember 2016 hier veröffentlicht. Schaut ihn Euch an und urteilt selbst. Gute Unterhaltung!

Kommentare zu diesem Thema

06.12.2016 | Matthias
Im Grunde stimme ich dir zu. Vor allem was Verspätungen angeht ist die Bahn eine Katastrophe. Was die Züge angeht so kann ich mir dazu keinen Kommentar erlauben, da ich viel zu wenig Bahn fahre. Bis jetzt bin ich nicht in solchen Zügen "eingepfercht" worden wie du. Ich liebe deinen Zynismus. In einem Punkt muss ich die Bahn aber in Schutz nehmen: Wenn in einem Bahnhof wie Würzburg so ein riesiges Bauprojekt durchziehen will kann das nicht ohne Verspätungen vor sich gehen. 2 Gleise sind längerfristig gesperrt und der Verkehr der auf 2 Gleisen ursprünglich fuhr muss jetzt auf die anderen Gleise verteilt werden. Was die Ausfälle angeht finde ich es unverschämt dass man da nicht für schnellen ersatz sorgen kann. Schön ist, dass in dem Video zwei Sicherungsposten zu sehen sein. Den BÜ Wittighausen, an dem ich gearbeitet habe, konnte ich mal nach der Fertigstellung sehen. Was mich stutzig macht ist, dass der manchmal immer noch ausfällt. Und jetzt zu dem Punkt den ich irgendwie nicht verstehen kann: Ich war als Sipo bei den Umbaumaßnahmen in Lauda dabei und ich wusste was geplant war aber wieso sollte das Bahnhofsgebäude um 17 Uhr abgeschlossen werden? Wie soll man denn da zu den Zügen kommen? Oder hab ich da was missverstanden? Kannst du mir ein Bild vom Bahnhof Lauda schicken und zwar auf den Bahnsteigen auf das Bahnhofsgebäude? Danke im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen

Matthias

Mein Kommentar dazu:


Name:
E-Mail:
Mein Kommentar:



Hinweis zum Datenschutz

Sie können den Kommentar auch ohne Nennung von Name oder E-Mail-Adresse abgeben. Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird der Websitebetreiber per E-Mail über einen neuen Kommentar im Blog informiert. Zu dieser Zeit wird Ihr Kommentar jedoch noch nicht freigeschaltet sein. Nach dem Sichten und ggf. Freischalten des Kommentars werden Ihr Name — sofern angegeben – als auch Ihr Kommentar dauerhaft unter dem jeweiligen Artikel zu sehen sein. Ihre E-Mail-Adresse wird jedoch NICHT angezeigt. Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt Ihren Kommentar widerrufen wollen, senden Sie mir bitte eine E-Mail an info|at|hochgeschwindigkeitszuege.com. Vielen Dank.